Erfreulicher Trend im Oberland bei den kantonalen Wahlen

Die EVP Frutigen kann auf einen erfolgreichen Wahlkampf für die Grossratswahlen vom 25. März 2018 zurückblicken. Der Wähleranteil im Wahlkreis Oberland konnte um 0,6% auf 6,6% gesteigert werden.

Die gelungene Zusammenarbeit und ein kompakter Auftritt der Kandidierenden im Kander- und Engstligental konnte offenbar die Wähler überzeugen, vermehrt die EVP-Liste in die Urne zu legen. So konnte der Wähleranteil im Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental gar um 1,5% auf 9,6 % gesteigert werden. «Die Richtung stimmt», könnte man denn auch die einhellige Meinung in der EVP Frutigen mit Blick auf den Trend der letzten acht Jahre zusammenfassen. Die Kandidierenden aus dem Frutigland konnten so wirksam mithelfen, den Wähleranteil im Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental zu erhöhen und damit den Sitz von Markus Wenger, Spiez zu sichern. An dieser Stelle gratuliert die EVP Frutigen dem wiedergewählten Grossrat Markus Wenger aus Spiez herzlich und freut sich, dass der weitherum bekannte Fensterbauer im Grossen Rat weiterhin als Brückenbauer tätig sein wird.